Hospizbewegung Warburg e.V.
Tel. 0171 - 957 75 58

Beitragsseiten

  • Die Hospizbewegung-Warburg e.V. engagiert sich seit ihrer Gründung 1997 auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. Sie trägt zugleich zur öffentlichen Bewusstseins-bildung in Fragen, die das Sterben betreffen bei.
  • Das Sterben und der Tod des Menschen sind Teil des Lebens und liegen nicht in seiner Verfügungsgewalt. Dieses Selbstverständnis prägt die Arbeit der Hospizbewegung, sowohl in der Begleitung und Entlastung der Angehörigen Kranker und Sterbender, wie auch in dem Anliegen, das Empfinden gegenüber dieser Lebensphase zu schärfen und zur gesellschaftlichen Meinungsbildung beizutragen.
  • Die Hospizbewegung begleitet unheilbar Kranke und Sterbende. Diese sollen unabhängig von ihrer Abstammung, ihrer Nationalität, Religion und  politischen Anschauung Begleitung und Trost erfahren. Das besondere Augenmerk liegt in der Entlastung der Angehörigen, im Mittragen der Situation und dem Schaffen von Freiräumen. Durch diese Dienste soll auch die Möglichkeit, die letzte Zeit im familiären Umfeld zu verbringen, gefördert werden.
  • Die Hospizbewegung engagiert sich vornehmlich im Warburger Raum und bietet ihre unentgeltlichen Hilfen sowohl im häuslichen Bereich, wie auch in stationären Einrichtungen an. Zur Wahrnehmung Ihrer Aufgaben ist sie in die Dienste der Ärzte, Sozialstationen, Kliniken, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime eingebettet. In besonderer Weise arbeitet sie mit den ambulanten Pflegediensten zusammen.